FAQ zu Programmen & (IT-)Technik

[Stand: 7.12.2022 – 20:31 Uhr]

Besteht für Studierende oder Mitarbeitende eine Gefahr durch den Datendiebstahl?

Nein, es besteht keine Gefahr. Folgendes ist aber ratsam: Alle Studierenden und Mitarbeitenden sollten ihre Arbeitsplatzrechner und Laptops mit einer aktuellen Antivirus-Software überprüfen. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie dabei nicht gleichzeitig im internen UDE-Netz und im Internet sind. Danach können Sie Ihre Rechner nutzen.

Dürfen weiterhin Endgeräte verwendet werden? Muss dabei auf etwas geachtet werden? Dürfen diese Geräte im heimischen WLAN-Netz verwendet werden?

Alle sollten ihre Arbeitsplatzrechner und Laptops mit einer aktuellen Antivirus-Software überprüfen. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie dabei nicht gleichzeitig im internen UDE-Netz und im Internet sind. Danach können Sie Ihre Rechner nutzen.

Besteht die Gefahr, dass Angehörige der UDE ebenfalls einen Virus über das Eduroam-Profil – was man sich ebenfalls von der Uni-Website runtergeladen hatte, um WLAN in der Uni empfangen zu können – erhalten kann?

Nein, zumindest nicht im Zusammenhang mit dem aktuellen Angriff. Potentiell kann man über Eduroam natürlich alles Mögliche herunterladen, auch Viren, aber das ist unabhängig von der aktuellen Situation.

Sollten Arbeitsplätze in der Uni via Hotspot/Tethering ins Internet gebracht werden?

Arbeitsplätze in der Uni dürfen nur via Hotspot/Tethering ins Internet gebracht werden, wenn sichergestellt wird, dass nicht gleichzeitig eine Verbindung zum internen Netz der Universität besteht.

Sollten mobile Arbeitsplätze, die in der Uni betrieben wurden, via WLAN Daheim ins Internet gebracht werden?

Wenn die Systeme mit einer AV gescannt worden sind und dauerhaft auch von dieser überwacht werden, können Arbeitsplätze auch im heimischen WLAN angebunden werden. Es besteht aber keine Möglichkeit vom HomeOffice aus auf das interne Netz der Universität zuzugreifen.

Sollten solche Arbeitsplätze danach wieder vor Ort mit dem Uni-Netz verbunden werden?

Wenn die Systeme mit einer AV gescannt worden sind und dauerhaft auch von dieser überwacht werden, können Arbeitsplätze nach dem Anschluss im eigenen WLAN auch wieder mit dem Uni-Netz verbunden werden.

Gelten diese Vorsichtsmaßnahmen nur für Windows-Systeme, die in der kompromittierten Domäne waren?

Diese Vorsichtsmaßnahmen gelten für alle Clientsysteme, unabhängig vom Betriebssystem. Allerdings wurden Windows-Systeme Ziel des Cyberangriffs, so dass man mit hoeherer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen kann, dass Systeme mit macOS oder Linux Betriebsysteme nicht kompromittiert sind.

Sind Imperia-Server (Web- und Entwicklungsserver, Medien Datenbank) betroffen? Hätte man den jeweiligen Arbeitsrechner über ihre Nutzung infizieren können?

Die Webseite der UDE ist nicht erreichbar. Es ist sehr unwahrscheinlich,  dass Sie Ihre Rechner auf diesem Weg infizieren konnten, als Sie die Webseiten noch erreichen konnten. Alle Studierenden und Mitarbeitenden sollten ihre Arbeitsplatzrechner und Laptops mit einer aktuellen Antivirus-Software überprüfen. Bitte vergewissern Sie sich, dass Sie dabei nicht gleichzeitig im internen UDE-Netz und im Internet sind.

Wir nutzen in der Lehre den Mahara-Server der UDE, der nun auch intern nicht mehr verfügbar zu sein scheint. Eine Aussage zu diesem Service wäre daher wünschenswert.

Der Mahara-Server ist derzeit nicht verfügbar. Ab wann dieser wieder zur Verfügung steht, wird geprüft. Die UDE ist momentan vom Netz getrennt.

Wo steht eduroam zur Verfügung und darf es genutzt werden?

eduroam steht überall am Campus zur Verfügung und kann genutzt werden. Bitte überprüfen Sie vorher Ihren Rechner mit einem Antivirenprogramm.

Kann ich mich per VPN einloggen? Ab wann ist das wieder möglich?

Das Einloggen per VPN ist nicht möglich. Ab wann diese Lösung wieder zur Verfügung steht, wird geprüft. Die UDE ist momentan vom Netz getrennt.

Funktioniert die Technik in den Hörsälen?

Außer dem Dozenten-PC funktioniert die Technik. Bitte bringen Sie ihr eigenes Gerät mit.

Könnte Moodle uns vorübergehend eine neue Plattform bieten, damit wir die Studierenden mit den notwendigsten PDF versorgen können?

Eine neue Plattform wird derzeit nicht diskutiert, weil Moodle aus dem internen Netzwerk weiterhin erreichbar ist. Alle Nutzenden müssen demnach vor Ort sein, um Lehrmaterial hoch- oder herunterzuladen.

Wie kann ich aus der Uni auf Moodle zugreifen?

Moodle ist über eduroam und LAN innerhalb des Campus erreichbar.

Kann ich bedenkenlos auf Moodle und Daten/ Kurse dort zugreifen?

Ja, aus dem Uninetz kann bedenkenlos zugegriffen werden.

Kann es passieren, dass sich jemand mit meiner Unikennung in Moodle ausgibt und Kurse verändert/löscht?

Zusätzlich zu normalen Sicherungsmechanismen werden derzeit tägliche Sicherungen aller aktuellen Moodle-Kurse durchgeführt, sodass eine Wiederherstellung eines Kursraums im Bedarfsfall kurzfristig möglich wäre.

Dürfen die Systeme, die noch funktionieren, genutzt werden (z.B. Sciebo, MS Office, Sharepoint, Teams)?

Ja.

Können von der UDE lizensierte Anwendungen (z.B. SPSS, Citavi) im UDE-WLAN z.B. für Übungen von Studenten genutzt werden?

Ja, lizensierte Anwendungen können innerhalb des UDE-Netzes weiterhin benutzt werden. Anwendungen, die eine Verbindung zu einem Lizenzserver benötigen, sind nicht verfügbar, da Verbindungen ins Internet aus dem UDE-Netz nicht möglich sind.

Das ZIM arbeitet an der Bereitstellung der lokalen Lizenzserver. 

Muss ich mein Passwort bei anderen Diensten ändern, wenn ich dort das gleiche Passwort wie für die Unikennung verwendet habe?

Auf jeden Fall! Man sollte Passworte nie für mehrere Dienste nutzen.

Kann ich ZOOM als Videokonferenz-Tool nutzen?

ZOOM kann außerhalb des UDE-Netzes weiterhin genutzt werden. Allerdings sind alle Funktionen, die eine Authentifizierung benötigen, nicht verfügbar. Innerhalb des UDE-Netzes ist die Nutzung von ZOOM nicht möglich, da Verbindungen ins Internet aus dem UDE-Netz nicht möglich sind.
BigBlueButton ist im Intranet vollumfänglich nutzbar.

Wie kann ich mit meinen Studierenden kommunizieren?

Die Kommunikation über Moodle (z.B. über Foren) ist innerhalb des UDE-Netzes möglich. Die Plattform ist jedoch aus dem externen Netz nicht erreichbar. E-Mails an Kursteilnehmende werden jedoch nicht aus Moodle heraus versandt.

Kann/darf die Uni-App (spezifisch das Semesterticket) momentan genutzt werden? Falls nein, können die Studis anderweitig ihr Ticket vorzeigen bei einer Kontrolle?

Ja, da spricht nichts gegen, die Apps auf Handys sind mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht betroffen.

Kann ich mein Office-Paket, welches über meine Unikennung läuft, weiterhin nutzen?

Ja, bitte ändern Sie aber das Passwort, wenn das gleich wie für die Unikennung benutzt wurde.

Wie stelle ich Kontakt zu dem Lehrstuhl einer meiner Veranstaltungen her?

Über Moodle (am Campus über eduroam nutzbar).

Was mache ich, wenn meine Lizenz für den PDF-Reader abgelaufen ist?

Als alternatives PDF-Tool gibt es Foxit zum kostenlosen Download: https://www.foxit.com/de/pdf-reader/ Ansprechpartner: jan.frede.ude@gmail.com