Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV)

Das Zentrum für Logistik und Verkehr (ZLV) vereint eine Vielzahl von Lehrstühlen für die interdisziplinäre Konzeption, das Management und den Transfer von wissenschaftlichem Arbeiten im Zusammenhang mit globalen Lieferketten, Logistik, Mobilität und Verkehr aus verschiedenen Fachbereichen der Universität Duisburg-Essen. Das ZLV orientiert sich dabei an langfristig zukunftsfähigen, ökonomisch förderlichen sowie ökologisch- und sozialverträglichen Innovationen. Unsere Vision ist, ein international anerkanntes Wissensgenerations- und Transferzentrum für exzellente und innovative transdisziplinäre Forschung zu globalen nachhaltigen Lieferketten, Logistik und Mobilität in einem Mehrebenensystem (Multi-Level-Governance) zu werden.

Vorstand

Prof. Dr. Bernd Noche (Vorsitzender)

Transportsysteme und -logistik
Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Prof. Dr. Pedro José Marrón (Stellvertretender Vorsitzender)

Vernetzte Eingebettete Systeme
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften

Prof. Dr. Jochen Gönsch

Betriebswirtschaftslehre, insb. Service Operations
Mercator School of Management

Prof. Dr. Dirk Wittowsky

Mobilitäts- und Stadtplanung
Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Cyril Alias

Logistik und Verkehr
DST Entwicklungszentrum für Schiffstechnik und Transportsysteme e. V.

Rick Hollmann (Studierendenvertreter)

Technische Logistik
Fakultät für Ingenieurwissenschaften

apl. Prof. Dr. habil. Ani Melkonyan-Gottschalk (Beratendes Mitglied)

Geschäftsführerin
ZLV-Geschäftsstelle

Mitglieder des ZLV-Beirats

Peter Harris
UPS

Wilhelmus van Heeswijk
European Commission

Frauke Heistermann
AXIT.capital GmbH

Dr. Christian Jacobi
agiplan GmbH 

Prof. Dr. Barbara Lenz
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)

Hans Martin Müller
RheinCargo GmbH & Co. KG

Dr. Martina Niemann
DB Cargo AG

Prof. Thomas Schlipköther
Duisburger Hafen AG 

Prof. Dr. David Simchi-Levi
Massachusetts Institute of Technology (MIT)

Prof. Dr. Robert de Souza
National University of Singapore

Geschäftsstelle

Kontakt

Telefon: +49 203 379-4474
Fax: +49 203 379-2554
E-Mail: zlv@uni-due.de

Postadresse

Zentrum für Logistik und Verkehr
Universität Duisburg-Essen
47048 Duisburg

Besucheradresse

Gebäude BB, 9. Etage
Oststraße 99
47057 Duisburg

apl. Prof. Dr. habil Ani Melkonyan-Gottschalk

Geschäftsführerin
Projektleiterin CONUS
Projektleiterin ImPulSe

ani.melkonyan-gottschalk@uni-due.de
+49 203 37-92619
BB 912, Oststraße 99, 47057 Duisburg

Daniela Ott (B.A. Kulturwirtin)

Office Management

daniela.ott@uni-due.de
+49 203 37-94474
BB 912a, Oststraße 99, 47057 Duisburg

Albert Hölzle (M. Sc. in Wirtschaftsingenieurwesen)

Forschungsförderer
Wissenschaftlicher Mitarbeiter SPaCiH

albert.hoelzle@uni-due.de
+49 203 37-92542
+49 201 18-36424
BB 913, Oststraße 99, 47057 Duisburg
WST-C.03.14, Berliner Platz 8, 45127 Essen

Güldilek Köylüoğlu Alabaş

Koordinatorin CONUS

gueldilek.koeylueoglu@uni-due.de
+49 203 37-91096
+49 201 18-36418
BB 911, Oststraße 99, 47057 Duisburg
WST-C03.14, Berliner Platz 8, 45127 Essen

Fabian Lohmar (M. Sc. Energy Science, M. Sc. Urban Systems)

Wissenschaftlicher Mitarbeiter CONUS

fabian.lohmar@uni-due.de
+49 203 37-92542
+49 201 18-36424
BB 913, Oststraße 99, 47057 Duisburg
WST-C03.14, Berliner Platz 8, 45127 Essen

Andreas Hoene (Dipl.-Volkswirt)

Referent Internationale Programme | EPORR, H2020-Verbünde

andreas.hoene@uni-due.de
+49 201 18-32274
WST-C.04.15a, Berliner Platz 8, 45127 Essen

Denis Daus

Koordinator ImPulSe
Forschungsförderer

denis.daus@uni-due.de
BB 913, Oststraße 99, 47057 Duisburg

Riad Ashraf (B. Eng.)

Wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt ImPulSe

riad.ashraf@uni-due.org
BB 913, Oststraße 99, 47057 Duisburg

Rick Hollmann (B. Eng. Transportwesen/Logistik)

Projektassistent SPaCiH
Projektassistent R2K-Klim+

rick.hollmann@uni-due.de
+49 203 37-91096
BB 911, Oststraße 99, 47057 Duisburg

Laufende Projekte

ImPulSe – Innovation in der Lieferkette von Zitrusfrüchten und Nebenprodukten im Mittelmeerraum

Das internationale Konsortium hat sich zum Ziel gesetzt, innovative Lieferketten von Zitrusnebenprodukten im Mittelmeerraum unter Berücksichtigung der sozioökonomischen Merkmale der Akteure, der Stand der Technik sowie Circular Economy zu gestalten.

CONUS – Competence Net Urban-industrial Supply

Das interdisziplinäre Netzwerk sucht Lösungen für den Niederrhein, die mit Hilfe von Digitalisierung Emissionen senken.

SpaCiH – Smartpark City Hubs & Virtuelle Infrastruktur

Das Konsortium untersucht Möglichkeiten, urbane Lieferketten nachhaltiger zu gestalten und erprobt sie in Living Labs.

R2K-Klim: Strategisches Entscheidungsunterstützungstool zur Anpassung an den Klimawandel auf regionaler und kommunaler Ebene im Rheineinzugsgebiet

Das Projekt thematisiert die Auswirkungen des globalen Klimawandels sowie entsprechende Klimaanpassungsmaßnahmen auf regionaler und kommunaler Ebene. Das ZLV analysiert die Klimawandelfolgen für den Logistikstandort Duisburg.

InnaMoRuhr

Forscher*innen der UA Ruhr entwickeln ein Konzept zur integrierten, nachhaltigen Mobilität zwischen den Universitäten.

Be-MoVe – Ein Reallabor für Fuß- und Radverkehr

In Reallaboren werden unterschiedliche Mobilitätsmaßnahmen erprobt, besonders im Hinblick auf die Akustik.

Fair – Flexible und Anforderungsgerechte Bereitstellung von Klima- und Wetterdaten

Am Lehrstuhl Networked Embedded Systems werden Algorithmen zur Erhebung von Wetterdaten mit dem Smartphone entwickelt.

Forschungs-Informations-System – fis

In einem größeren Forschungsverbund dokumentiert das imobis den aktuellen Wissensstand im Bereich Mobilität und Verkehr für Politik und Wirtschaft.

Nachhaltige Energiesysteme im Quartier

Das imobis entwickelt technische, wirtschaftliche und soziale Steuerungsmodelle zur Steigerung der Energieeffizienz im Quartier.

GUIDEplus

Studierende mit Gründungsvorhaben werden bei deren Realisierung nun noch intensiver durch die ausgebaute Gründungsinitiative unterstützt.

InvitinG

Im Projekt InvitinG erprobt die Wirtschaftsgeographie innovative, emissionsarme Mobilitätslösungen für Gewerbegebiete in Reallaborsituation.

MobilitätWerkStadt Essen 25

Gemeinsam mit der Stadt Essen entwickelt das imobis Partizipationsverfahren für die Mobilitätswende.

MoIn – Machbarkeitsstudie Erstellung eines bundesweiten MobilitätsindexAm Lehrstuhl Networked Embedded Systems wird ein Konzept zur Entwicklung eines deutschlandweiten Mobilitätsindex erarbeitet.